Ein paar Worte ...

... über meine Lehrer

Chocolateys Paradise

Steht stellvertretend für alle Pferde, mit denen ich früher und in jüngster Zukunft gearbeitet habe!  "Das Pferd ist dein Spiegel" - und um weiter zu kommen, muss auch ich immer wieder auch das anschauen, was nicht bequem ist. Es wird zum Glück immer leichter. Denn so wie es die Pferde tun, lerne ich, mir selbst meine Imperfektionen zu verzeihen. 

 

Jedes Pferd, mit dem ich arbeite, lehrt mich etwas Neues. Und alle lehren sie mich Demut, Bescheidenheit und Frieden. 

 

Paul Dietz

Toll, was dieser Mann zu bieten hat. Er feilt an mir, ohne dass ich es merke oder müde werde. Und ohne babysitten. Er lässt mich suchen und erforschen, beantwortet aber jede Frage im Detail.

Paul ist Lehrer und Freund, keine einfache Form der Beziehung. Je mehr ich ihn beobachte, je faszinierter bin ich. Ich glaube, er hat ein ganz seltenes Talent, Dinge zu erfühlen, bevor sie sichtbar werden. 

Buck Brannaman:

Das Charisma dieses Cowboys ist unbeschreiblich. Mit ihm zu lernen ist ein Eintauchen in sich selbst, im Hier und Jetzt, jede unschöne Facette des eigenen Spiegelbildes erfassend. Definitiv nichts für Feiglinge ... ich hoffe, ich schaffe es bald wieder, dass ich mit ihm reiten kann.


... über meine Erfahrungen

In der Vergangenheit hat es sich ergeben, dass mir einige Pferde anvertraut wurden, entweder zum Anreiten oder weil grosse Handling-Probleme bestanden. Ich hab es nicht gesucht, aber die Besitzer brauchten Hilfe auf einer Ebene, die ich abdecken kann - also tat ich es einfach. Andere Pferde fanden den Weg zu uns, und sind geblieben. 

Ich habe versucht, die Erlebnisse mit diesen Pferden zusammenzufassen - keine Einfache Aufgabe. Ich bedanke mich bei den Besitzern für das Vertrauen, und den Pferden für alles, was sie mir in der gemeinsamen Zeit gelehrt haben.